• Info
  • Toggle gyroscope controls
  • Tiny planet view
  • Sound on/off
  • Edit
  • Virtual reality
  • Fullscreen
    Close
    Marina und Segelsch... Brücke Leuchtturm Start Brücke Burgmuseum

    Entdecken Sie eine faszinierende Naturlandschaft – den Plauer Stadtwald. Als kleines Abenteuer können Sie das Hofstätter Moor über einen langen Holzsteg passieren. Die hier im Wasser stehenden Bäume heißen Schwarzerlen. Der Weg führt weiter zum Burgsee, Heimat von über 30 Libellenarten und dem Eisvogel sowie einem mächtigen Moor, dem Lökengrund. Aufmerksame Beobachter entdecken am Weg Reste der alten Landwehr. In der idyllischen Seeluster Bucht begegnet Ihnen die Bronzestatue „Coriolan“ – sie stammt vom berühmten Plauer Bildhauer Prof. Wandschneider. An der Landspitze „Zuruf“ wurde vor rund 100 Jahren der erste Flugversuch mit einem Wasserflugzeug gewagt. Besonders im Frühjahr und Herbst zeigt der Rundweg seine ganze Farbvielfalt.

    Der Plauer See in Mecklenburg-Vorpommern liegt größtenteils im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Die beiden nördlichen Buchten bei Alt Schwerin gehören zum Landkreis Mecklenburgische Seenplatte. Der Plauer See ist mit einer Fläche von 38,4 km² der drittgrößte See in Mecklenburg-Vorpommern und der siebtgrößte in Deutschland. Er hat eine Nord-Süd-Ausdehnung von rund 14 Kilometern, eine maximale Breite von 5 Kilometern und eine durchschnittliche Tiefe von 6,8 Metern. Er besitzt über die Elde stromaufwärts Verbindungen zum Fleesensee, zum Kölpinsee und zur Müritz im Osten und stromabwärts zur Elbe im Westen. Am Westufer des Plauer Sees liegt die namensgebende Stadt Plau am See, die auch das Zentrum des Fremdenverkehrs in dieser Region ist. Rund um den Plauer See gibt es viele touristische Einrichtungen, wie die am Ost- und Nordufer, in der Nähe der Stadt Plau und auf der Insel Plauer Werder im Norden gelegenen Campingplätze. Der See wird von einem (großenteils noch unbefestigten) Radrundweg umgeben.